Bolivien-Brücke erhält Gütesiegel

 

RAL_Gütezeichen_Internationaler_Freiwilligendienst_RZ (2)_Outgoing (7)

Dem Verein Bolivien-Brücke wurde durch die Gütegemeinschaft Internationaler Freiwilligendienst e.V. das RAL-Gütezeichen Internationaler Freiwilligendienst – Outgoing verliehen. Der Verein hat in einem externen Prüfverfahren nachgewiesen, dass sein Angebot von Freiwilligendiensten die hohen Qualitätsanforderungen der Gütegemeinschaft gänzlich erfüllt.

 

 

 

 

 

 


 

Textilien aus den bolivianischen Anden

Sammlung Ursula und Fritz-Georg Kersting, Simmerath
14. Februar – 15. Mai 2016
Kloster-Kultur-Keller, Franziskusweg 1, 52393 Hürtgenwald-Vossenack

Image13Wie im gesamten Gebiet der südamerikanischen Anden, so gehörten und gehören auch die bolivianischen Textilien zu den erstaunlichsten Beispielen einer Textilkultur auf höchstem Niveau. Seit Jahrhunderten bis heute weben die indigenen Frauen auf einfachsten Geräten komplizierte vielfarbige Muster. Seit jeher spielen Textilien in allen andinen Kulturen eine wichtige Rolle in den sozialen, wirtschaftlichen und religiösen Beziehungen. Textile Gegenstände waren kostbare Gastgeschenke und kunstvoll gestaltete Opfergaben in religiösen Zeremonien. In den schriftlosen Kulturen der vorspanischen Zeit dienten sie der Kommunikation und Identifikation. Besondere Spinn- und Webtechniken, bestimmte Farben und Motive verbanden den Träger oder Benutzer mit den natürlichen und übernatürlichen Kräften seiner Lebenswirklichkeit.

Bis heute sind die Webarbeiten Ausdruck der eigenständigen indigenen Kultur. Die Farben der Kleidungsstücke und textilen Gebrauchsgegenstände, die Anordnung der Streifen und die Art der Motive entsprechen den Traditionen, wie sie sich in den indigenen Gemeinschaften entwickelt haben. Sie bedeuten Schutz, Anerkennung und Zugehörigkeitsgefühl für die Menschen in einem gewachsenen sozialen Gefüge, die durch Verwandtschaft, Sprache, gleiche Sicht der Welt (Kosmovision) und ein gemeinsames Wohngebiet eng miteinander verbunden sind.

Die Ausstellung zeigt gegenwärtige Webarbeiten aus Bolivien, ergänzt durch Informationen, Fotos und Grafiken.
Image10Öffnungszeiten zu den Veranstaltungen im Kloster-Kultur-Keller, siehe www.kloster-kultur-keller.de.
Führungen, auch für Gruppen, nach vorheriger Terminabsprache mit Bruder Wolfgang Mauritz (02429-308-53). Für inhaltliche Absprachen steht Ursula Kersting zur Verfügung (02473-2778).

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 14. Februar 2016, 12.00 Uhr


x

Aktuelle Freiwilligenberichte online

Unsere Freiwilligen berichten regelmäßig von ihrer Arbeit in ihren Projekten aus El Alto, Sucre und neu auch aus Cochabamba. Hier gehts direkt zu den Berichten.


X

„Was uns mit Bolivien verbindet“

– unter diesem Thema haben unsere Ex-Freiwilligen Birthe und Janine jeweils 12 Fotos ausgewählt und 12 Texte dazu geschrieben. Daraus ist ein Buch über ihr Freiwilligenjahr 2013/2014 entstanden.
Hier kann man das Buch herunterladen.


X

Barockmusik aus Bolivien

Barockmusik aus Bolivien in Aachen –
Wiedersehen mit dem Jugendchor und -orchester aus San Ignacio de Moxos

Am Sonntag, dem 8. November 2015 gestalten Chor und Orchester aus San Ignacio de Moxos im bolivianischen Tiefland um 18.30 Uhr die Abendmesse in der Pfarrkirche St. Donatus in Aachen-Brand musikalisch mit.

Ein Konzert mit Chor und Orchester findet am Montag, dem 9. November 2015, um 19 Uhr in der Citykirche Aachen, Ecke Großkölnstraße/Minoritenstraße, statt.

In San Ignacio de Moxos im tropischen Nordosten Boliviens hat sich eine junge Gruppe begabter und hochmotivierter Schüler zusammengefunden, um unter der Leitung der Dirigentin Raquel Maldonado das musikalische Erbe der „Jesuitenreduktionen“ weiter leben zu lassen. Die Jesuiten gründeten im 17. Jahrhundert zusammen mit der indigenen Bevölkerung Siedlungen des gesellschaftlichen Lebens und Orte des Glaubens. Sie dienten vor allem dem Schutz vor den Überfällen der Sklavenjäger und der Aus-beutung durch die Kolonialherren.

Die Musik spielte beim Aufbau der Reduktionen eine wichtige Rolle. Die Barockmusik der frühen Neuzeit verband sich in einzigartiger Weise mit indigenen Klangelementen und der Folklore Südame-rikas.
Die Jugendlichen aus dem kleinen Urwaldort San Ignacio lassen die Instrumente (Violine, Bratsche, Bass u.a.) und ihre Stimmen in bemerkenswerter Qualität erklingen. Sie präsentieren die einheimischen Tänze und die Folklore ihrer Heimatregion. Die jungen Bolivianer sind seit Jahren international tätig und haben sich weit über Lateinamerika hinaus mit ihrer Musik einen Namen erworben.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Spendenerlös dient der Finanzierung der Musikschule in San Ignacio de Moxos. Veranstaltet wird der Konzertabend vom Verein Bolivien-Brücke e.V. und der Citykirche Aachen.

Hier gibt es musikalische Kostproben:


X

Pachamama

X
Logo MasisProjektreise Los Masis 2015

Es ist wieder soweit: im April 2015 kommt die Musikgruppe Los Masis als Vertreter des Centro Cultural Masis in Sucre, Bolivien, wieder für drei Monate nach Deutschland bzw. Europa. Was vor mehr als 40 Jahren als musikbegeisterte Studentengruppe in Boliviens Hauptstadt Sucre begann, wird in diesem Jahr wieder Zuhörer und Zuschauer in Deutschland und Österreich begeistern: „LOS MASIS“ (kechua: Die Gefährten). Weit bekannt über die Grenzen Boliviens hinaus, stehen Los Masis für Authentizität und Qualität. Die Musiker finanzieren mit dem Erlös aus ihren faszinierenden Konzerten das „Centro Cultural Masis“, ein Kulturzentrum für Kinder und Jugendliche, in dem ihnen sowohl schulische Hilfen als auch Musik- und Tanzunterricht angeboten werden.

DSC_0197_kl

Veranstalter in ganz Deutschland und Österreich organisieren Schulworkshops, Konzerte und Gottesdienste für und mit Los Masis. Los Masis spielen als gemeinnützige Musikgruppe ehrenamtlich und sind daher auf Spenden, die bei den Veranstaltungen eingehen, angewiesen. Die Tabelle mit den öffentlichen Veranstaltungen darf zum Zwecke der weiteren Verbreitung und Information interessierter Gruppen und Einzelpersonen gerne weitergeleitet werden.
Hier finden Sie die aktuellen Termine:

Termine Los Masis 2015

aktualisiert 17.06.2015

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an
LosMasis2015@Bolivien-Bruecke.de