Freiwillige 2018/19

Die weltwärts-Freiwilligen 2018-2019

Hier stellen wir unsere Freiwilligen Leo und Mira vor. Sie berichten regelmäßig von ihren Erfahrungen in Bolivien. Ihre Berichte (im pfd-Format) finden sich ebenfalls hier.

IMG_4500_Leo_kl


Leo aus Wuppertal ist im Centro Cultural Masis in Sucre eingesetzt. Er hat bereits  Erfahrungen bei einer Nachmittags-und Hausaufgabenbetreuung für Kinder und Jugendliche im Jugend- und Begegnungszentrum der Diakonie gesammelt, wo er ebenfalls eine Jugendfreizeit mitbetreute. Als Schlagzeuger und Percussionist mit Zampoña-Erfahrungen wird er sowohl seine pädagogischen Erfahrungen als auch seine Freude an der Musik in die Arbeit des Centro Cultural Masis einbringen können.

Bericht 1 Leo


Mira_1_klMira aus Aachen verbringt ihr Freiwilligenjahr im Projekt Kürmi der Stiftung FUNDASE in El Alto. Sie hat in ihrem bisherigen Engagement in der Arbeit mit behinderten Schülern und in der Musiktherapie erlebt, welch wertvolles Medium Musik sein kann, wenn es darum geht, mit Menschen in Berührung zu kommen und sie zu unterstützen. Diese Erfahrungen und ihre eigene Chor- und Instrumentalerfahrung sowie außerdem ihre Tätigkeit in der Flüchtlingsarbeit kann sie in ihr Freiwilligenjahr im Kürmi einbringen.

Bericht 1 Mira